Rückblick: Mitgliederversammlung 2016

Am 8. April 2016 fand die Jahreshauptversammlung der Schachfreunde statt. Dabei wurde zunächst Walter Zimmermann für 50-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet und um seiner Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Anschließend zogen die Vorstandsmitglieder eine Bilanz des vergangenen Jahres.
Wie die beiden Vorsitzenden Herr Kronbach und Herr Fischer erläuterten war das zurückliegende Jahr ohne Besonderheiten. Hervorzuheben ist nur die Überarbeitung des Internetauftritts des Vereins. Dieser wurde modernisiert und um weitere Informationen ergänzt.
Sportlich war es ein durchschnittliches Jahr, das aber seine Höhepunkte hatte. Wie der Spielleiter Roland Debatin berichtete haben bei noch einem ausstehenden Spieltag beide Mannschaften weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg etwas zu tun. Erwähnenswert waren dabei der 8:0 Erfolg gegen Untergrombach 3 sowie die bislang 6,5 aus 7 Punkte von Alexander Brandl. Im Bezirkspokal unterlag man erst im Halbfinale den Karlsruher Schachfreunde, die mit einer Mannschaft aus Oberliga- und Landesligaspielern antraten.
Die finanzielle Situation des Vereins war das Thema des Kassenwarts Alexander Brandl und der Kassenprüfer. Sie konnten von einem finanziell gesunden Verein berichten.
Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig. Die anstehenden Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

  • 1. Vorsitzender: Werner Kronbach
  • Kassenwart: Alexander Brandl
  • Spielleiter und Jugendwart: Roland Debatin
  • Schriftführer: Uwe Adomeit
  • 2. Kassenprüfer: Matthias Heilig

9. Spieltag 2015/2016

Am letzten Spieltag der Saison 2015/2016 traf die 1. Mannschaft daheim auf den Tabellenführer der Bezirksklasse Karlsruhe, SK Sulzfeld. Die Schachfreunde aus dem Kraichgau führten mit großem Vorsprung die Tabelle an und waren nur noch theoretisch von einem Aufstiegsplatz zu verdrängen, während es für uns um nichts mehr ging. Dennoch wollten wir unseren Gästen einen ordentlichen Kampf liefern und traten in unserer besten Besetzung an. Es entwickelte sich auch ein enges Match, in dem Roland Debatin als Erster seine Partie siegreich beendete und uns in Führung brachte. Alexander Brandl war als nächster fertig und am Ende froh, dass er sein Spiel trotz Minusbauer remis gestalten konnte. An einigen anderen Brettern erspielten wir uns recht aussichtsreiche Positionen. Dennoch reichte es für Dieter Kadelka, Uwe Adomeit, Robert Schaaf, Georg Sekulic und Manfred Oehler am Ende nur zur Punkteteilung. Am dritten Brett blieben dagegen die Sulzfelder siegreich und schafften damit den Ausgleich zum 4:4 Endstand. Damit sicherten sich die Schachfreunde aus Sulzfeld einen Mannschaftspunkt und damit die Meisterschaft in der Bezirksklasse und den Aufstieg in die Bereichsklasse. Den zweiten Platz belegen die Schachfreunde Zeutern, die ihr Auswärtsspiel gegen Untergrombach 3 mit 6,5:1,5 gewannen und damit den SC Karlsdorf auf den dritten Rang verwiesen. Auch die Mannschaft aus Zeutern steigt in die Bereichsklasse auf. An beide Aufsteiger geht unser herzlicher Glückwunsch zu ihren Erfolgen und unsere besten Wünsche für die nächste Saison in der höheren Spielklasse.
Wir selbst beenden die Saison mit ausgeglichenen Punktekonto auf dem 4. Platz und können mit unserem Abschneiden zufrieden sein.
Unsere zweite Mannschaft konnte wegen großem Personalmangel in der Kreisklasse C nicht zu ihrem letzten Spiel gegen SF Neureut 3 antreten und kassierte damit eine kampflose Mannschaftsniederlage. Trotzdem belegt sie in der Abschlußtabelle den achten Platz, den sie auch schon davor innehatte.