Jahreshauptversammlung

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Freitag, 28.04.2017 um 20:00 Uhr im Vereinsraum des MV Graben in der Alten Winterschule, Schulstr. 10 statt. Die Einladung mit den Tagesordnungspunkten geht jedem Vereinsmitglied fristgerecht zu.

8. Spieltag 2016/2017

Die 1. Mannschaft hatte Heimrecht und empfing am 02.04.2017 zur 8 Spielrunde den SC Bretten. Pünktlich um 9:00 Uhr wurden die Uhren in Gang gesetzt. An allen acht Brettern entwickelten sich interessante und spannende Kämpfe. Nach teilweise wechselhaftem Spielverlauf sprang am Ende ein knapper 4,5:3,5-Sieg für unser Team heraus. Dieter Kadelka entschied das Spitzenbrett zu unseren Gunsten und Uwe Adomeit war an Brett 2 erfolgreich. Weitere Partiegewinne gelangen Robert Schaaf am 3. Brett sowie Georg Sekulic, der am 6. Brett spielte. Christoph Becker trug mit seinem Remis am 8 Brett ebenso wesentlich zum Gesamterfolg bei wie die Vorhergenannten. Einen Spieltag vor Schluß steht die 1. Mannschaft mit 10:6 Mannschaftspunkten auf Rang 3 in der Tabelle der Bezirksklasse Karlsruhe. Die letzte Runde wird am 14. Mai 2017 gespielt. Dann treten wir auswärts bei Post Südstadt Karlsruhe an.
Erfreulicherweise konnte die 2. Mannschaft an ihre gute Leistung aus der letzten Runde anknüpfen und auch ihr Gastspiel gegen SK Ettlingen 5 zu ihren Gunsten entscheiden. Und das, obwohl sie nur zu sechst antreten konnte. Allerding boten auch die gastgebenden Ettlinger nur sieben Spieler auf. Durch die Unterzahl ließ sich unser Team aber nicht aus dem Konzept bringen. Patrick Soder siegte am 1. Brett, ebenso wie Florian Springer an Brett 4, Stefan Springer an Brett 5 und Simon Springer an Brett 6. Zum Endstand von 4,5:2,5 für unsere 2. Mannschaft steuerte Andreas Fischer an Brett 2 ein Remis bei. Durch diesen schönen Erfolg hat unsere Zweite jetzt 5 Punkte und konnte das Tabellenende verlassen.

7. Spieltag 2016/2017

Der 7. Spieltag am 12.03.2017 brachte unserer 1. Mannschaft ein Auswärtsspiel gegen SK Blankenloch 1. Das Team aus Blankenloch hatte große Aufstellungssorgen und trat mit nur 6 Spielern an. Matthias Heilig und Fabian Stritt kamen so jeweils zu einem kampflosen Punkt, was uns zunächst eine 2:0 Führung bescherte. Trotz der Unterzahl ließen unsere Gastgebeber aber die Köpfe nicht hängen und zeigten große Kampfmoral. Sie gewannen an den Brettern 1, 2 und 6. Im Gegenzug waren für uns an Brett 3 Alexander Brandl und an Brett 5 Georg Sekulic nach hart umkämpften Partien erfolgreich. Beim Zwischenstand von 4:3 für unsere Erste war es dann Roland Debatin, der, am 5. Brett spielend, nach langem Kampf sein Spiel zum Remis führen konnte und uns damit einen knappen Sieg mit 4,5:3,5 sicherte. Mit nun 8:6 Mannschaftspunkten liegen wir jetzt auf Rang 6 in der Tabelle der Bezirksklasse Karlsruhe.
Zur gleichen Zeit traten in Graben-Neudorf die zweiten Mannschaften beider Vereine in der Kreisklasse C gegeneinander an. Die Personalsorgen der Blankenlocher setzten sich auch hier fort. Wieder waren es nur 6 Spieler, die an die Bretter gingen. Im Gegensatz zum Duell der ersten Mannschaften war dies für unsere Zweite allerdings kein Vorteil, mußte sie doch selbst auch 2 Bretter unbesetzt lassen. Im Verlauf des Spiels gewannen Fabian Hanfland an Brett 3, Florian Springer an Brett 4, Stefan Springer an Brett 5 und Simon Springer an Brett 6 ihre Partien. Christoph Becker erzielte Remis am 2. Brett. Im Endergebnis sprang dabei ein deutlicher 4,5:1,5 Sieg für die 2. Mannschaft heraus. Dieser Erfolg ist umso wertvoller, da die Spieler von Blankenloch 2 durchweg wesenlich höhere DWZ-Wertungen vorweisen konnten und sollte unserem Team Mut machen für die beiden letzten Runden.

4. Spieltag 2016/2017

Zum Viertrundenspiel unserer ersten Mannschaft am 11.12.2016 gegen den Aufsteiger SC Waldbronn 2 traten die Gäste ersatzgeschwächt mit nur sechs Spielern an. Über zwei kampflose Punkte an den Brettern 7 und 8 freuten sich Andreas Fischer und Fabian Stritt. Trotz der damit verbunden 2:0-Führung galt es, das Match konzentriert anzugehen und nicht leichtsinnig zu werden. Es entwickelten sich an allen Brettern enge und spannende Kämpfe und tatsächlich gewannen die Waldbronner Brett 3 und kamen auf 2:1 heran. Durch einen schönen Gewinn mit Schwarz am 5. Brett stellte Roland Debatin aber den alten Abstand wieder her. Georg Sekulic am Brett 6 und Alexander Brandl am Brett 4 trennten sich Remis von ihren Gegnern zum zwischenzeitlichen 4:2. Uwe Adomeit, der wieder am 2. Brett agierte, hatte sich im Endspiel derweil zwei Mehrbauern erspielt, die er am Ende souverän zum Sieg nutzte. Damit stand es 5:2 für uns und der Kampf war damit zu unseren Gunsten entschieden. Da machte es auch nichts mehr, daß die Gäste am Brett 1 noch einen weiteren Gewinnpunkt erspielten zum Endstand von 5:3. Am Ende des Spieltags stehen wir mit 5 Punkten auf Rang 2 der Tabelle in Bezirksklasse Karlsruhe. Wie eng es in dieser Saison allerdings zugeht zeigt allerdings die Tatsache, daß der Achtplazierte SC Karlsdorf nur zwei Mannschaftspunkte und einen halben Brettpunkt weniger aufweist als wir.
Im nächsten Jahr am 29.01.2017 geht es weiter. Dann treten wir auswärts in Rheinstetten an.

Wegen großer Personalsorgen mußte in der Kreisklasse C die zweite Mannschaft ihr Auswärtsspiel gegen SF Kraichtal 2 mit nur vier Leuten bestreiten. Das bedeutete, daß unsere Gastgeber sich über einen komfortablen 4:0-Vorsprung freuen konnten. Damit war schon zu Beginn klar, daß wir bestenfalls theoretische Chancen auf ein Unentschieden hatten, denn schon ein einziges Remis wäre der Sieg für Kraichtal 2. Natürlich stand unser Team damit auf verlorenem Posten. Dennoch zeigte unsere Truppe Moral und wehrte sich nach Kräften, um die Niederlage im Rahmen zu halten. Florian Springer spielte für uns am 3. Brett, gewann seine Partie und erkämpfte einen ganzen Punkt. Ebenso erfolgreich war Simon Springer am Brett 4, der ebenfalls seinen Kontrahenten bezwingen konnte. Matthias Heilig spielte am Brett 1 und trennte sich Remis von seinem Gegner, ebenso Fabian Hanfland, der am Brett 2 saß. Alle unserer vier Akteure hatten es dabei mit Spielern zu tun, die sehr viel höhere DWZ-Punkte vorweisen können. Mit dem Endstand von 5:3 für SF Kraichtal 2 haben sie sich angesichts der Umstände mehr als achtbar geschlagen. Trotzdem ziert unsere zweite Mannschaft nun des Ende der Tabelle.
Hoffentlich ist die Personaldecke wieder dicker, wenn es in der nächsten Runde daheim gegen Post Südstadt Karlsruhe 2 geht.